Spezialverzahnung für Torx T40

Dank programmgestützter Erzeugung der Verzahnungsgeometrie, deren Oberfläche aus den Schnittflächen unzähliger Materialschnitte besteht, konnte die Entwicklung in wenigen Tagen realisiert werden. Aus den exportierten STL-Daten des Modells generierte ein 3D-Drucker Prototypen, die eine schnelle Überprüfung der funktionalen Qualität ermöglichten. Mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse konnte dann jeweils in wenigen Minuten ein SolidWorks-Modell der optimierten Verzahnungsgeometrie erzeugt werden.